DIY doTERRA Rezept: Selbstgemachte Kürbisbutter

Kürbisbutter

 

Kürbisbutter wird aus natürlichen Zutaten hergestellt und ist ein Genuss mit herbstlichem Flair, der dir sicher gefallen wird. Dieses Rezept kombiniert die reichen Aromen von Ingwer, Zimt und Nelkenöl. Alle drei Öle haben unterschiedliche Vorteile, wenn sie innerlich eingenommen werden: Zimt stärkt das Immunsystem, während die Nelke das Herz-Kreislauf-System unterstützt und Ingwer die Verdauung fördert.

 

Zutaten:

  • 1 Dose Kürbispüree - ca. 820g (keine Kürbiskuchenfüllung)
  • ⅔ Tasse Kokosnusszucker (oder Ersatz für bio braunen Zucker)
  • ¼ Becher Ahornsirup der Güteklasse A
  • ½ Becher ungesüßter Apfelsaft
  • 1 Teelöffel gemahlene Muskatnuss
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Zahnstocher Ingweröl
  • 1 Zahnstocher Zimtrindenöl
  • 1 Zahnstocher Nelkenöl

 

So geht's:

  • Gib alle Zutaten in einen großen Topf bei mittlerer bis hoher Hitze. Zum Kombinieren umrühren.
  • Sobald die Mischung zu blubbern beginnt, reduziere die Hitze. 
  • 15-20 Minuten ungedeckt kochen, ab und zu umrühren.
  • Schmecke die Gewürze ab und passe sie nach Belieben an.
  • Vollständig abkühlen lassen und sofort verwenden oder in einem Glasgefäß im Kühlschrank bis zu zwei Wochen aufbewahren.
  • Füge diese köstliche Butter zu Scones, Muffins, Toast, Waffeln, Pfannkuchen, Haferflocken und mehr hinzu.
  • Tipps: Wenn die Butter dickflüssig wird, kann die kochende Kürbismischung leicht spritzen und verbrennen. Um dies zu verhindern, kannst du den Topf mit einem Deckel abdecken, ihn mit einem Löffel öffnen, damit der Dampf entweichen kann, und lange Ärmel tragen, um deine Arme beim Rühren zu schützen.

Rezept von doTERRA 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0